Priester, Achim (Bonn)

*1959_Achim Priester kann sich kaum eine schönere Beschäftigung vorstellen als das Schreiben. Am liebsten schreibt er Geschichten und Märchen. Er dichtet aber auch Limericks, und wenn man ihn fragt, erklärt er gerne, was genau eigentlich Klapphornverse sind. Achim liebt Bücher und liest sehr viel. Zu seinen Lieblingsautoren zählen Otfried Preußler und James Krüss, aber auch Tolkiens „Der Herr der Ringe“ hat er verschlungen. Mit seinen Eltern hat Achim sehr viele Reisen unternommen. Gemeinsam waren sie unter anderem in Israel, in New York und auf Malta. Seine Erlebnisse hat Achim in zahlreichen Reisetagebüchern festgehalten. Achim mag Tiere, er reitet gerne und interessiert sich besonders für Vögel und Schmetterlinge. Was Achim sich für sein Leben wünscht:

Nun kann man natürlich mich fragen, warum ich überhaupt schreibe. Die Antwort ist ganz einfach. Ich liebe nun einmal Kinder und möchte schon ganz gern für sie schreiben. Wenn jemals meine Geschichten und Gedichte in weiter Welt ja einmal bekannt würden, würde ich mich sehr freuen.


Achim Priesters Portrait in Leichter Sprache:

Achim Priester wurde 1959 geboren.
Er lebt in Bonn.
Er liebt es zu schreiben.
Am liebsten schreibt er Geschichten und Märchen.
Er schreibt auch Sachen, die sich reimen.
Zum Beispiel Limericks und Klapp-Horn-Verse.
Und er kann auch erklären, was Klapp-Horn-Verse sind.

Achim liebt Bücher.
Er liest gerne und viel.
Seine Lieblings-Bücher sind von Otfried Preußler und James Krüss.
Und er fand die Bücher "Der Herr der Ringe" toll.

Zusammen mit seinen Eltern ist Achim Priester viel gereist.
Er war zum Beispiel in Israel, in New York und auf Malta.
Er hat alles aufgeschrieben, was er auf den Reisen erlebt hat.
Er hat Reise-Tagebücher geschrieben.

Achim Priester mag Tiere.
Am liebsten mag er Vögel und Schmetterlinge.

Achim Priester hat einen Wunsch.
Er möchte, dass aus seinen Geschichten und Märchen ein Buch wird.
Dann können Kinder auf der ganzen Welt es lesen.