Ein Selfie einer Frau mit Down-Syndrom. Sie hat braune Haare und trägt eine Brille.
25.03.2021

Bericht aus der Quarantäne

Ohrenkuss-Autorin Anna-Lisa Plettenberg ist in häuslicher Quarantäne. Hier berichtet sie darüber.

Anna-Lisa Plettenberg schreibt:

Ich kam am 17.3.2021 von der Arbeit nach Hause und  wollte in der Küche essen machen für mich. Am Mittwoch und auch für Donnerstag machen. Dann wollte ich am nässten Tag wieder arbeiten gehen. Da dürften wir nicht mehr aus der Wohnung gehen seit dem 18.3.2021.

Jetzt haben wir denn 25.3.2021 und sitzen immer noch in der Quarantäne. Wir dürfen nicht in die Küche gehen und uns die Lebensmittel zu holen. Das müssen die Betreuer für uns vor dem Tür auf dem Stuhl legen, und dann dürfen wir die Tür auf machen und die Sachen rein holen.

Hier läuft die britische Virus rum, und ein Mitbewohner hatte positive Ergebnis. Er hatte Corona. Darum haben wir am 22.3.2021 getestet und am 24.3.2021 haben mansche die negative Ergebnis bekommen. Mein Test ist negativ. Ich habe die Virus nicht.
Und jetzt müssen wir noch bis Montag im Wohnung bleiben und bekommen wir noch ein Mal den Test und abwarten, ob es die Quarantäne beendet wird.

Ich hoffe es das  bald alles vorbei ist. Es ist sehr langweilig in der Wohnung. Ich würde gerne arbeiten gehen und meine zweite Impfung  bekommen.