Eine junge Frau mit Doprivatwn-Syndrom trägt Brille und Atemschutzmaske
30.03.2020

Ohrenkuss Meldung des Tages 13

Heute berichtet Ohrenkuss-Autorin und -Mitarbeiterin Natalie Dedreux aus ihrem Home Office.

Ja ich bin jetzt wegen Corona Virus bei meiner Familie eingezogen.
Eigentlich wohne ich in einer Inklusiven WG mit 2 Studenten.
Und mir geht es auch nicht gut, und ich mache meistes Home Office.
Und dem Ohrenkuss geht es ganz gut, aber wir machen dafür Online Sitzung.
Das ist auch eine Sache, wie man mit sowas umgeht, und ich denke das ist auch eine schwierige Sache und ist auch ein Problem für uns alle, dass wir nicht wissen wie man mit sowas umgeht das wir uns nicht mehr sehen können.

Und ich hab noch ein Problem das ich auch im TOUCHDOWN Team bin, und wenn wir wieder eingeladen sind für die Touch Down Mini Aufführung zu machen, und dann komme ich in ein Problem rein, wie man mit so etwas umgeht das wir als Touchdown Team nicht mehr verreisen dürfen.

In meiner Freizeit mache ich bei mein Vater Sport, weil ich nicht mehr ins Sportstudio gehen darf und ich gehe meistens auch spazieren und ich spiele auch Rummikup und mehr kann ich auch nicht machen.
Und ich hab auch mit einem Puzzel angefangen
Und ich hab mich auch mit der Flüchtlingspolitik beschäftigt.
Und ich habe auch mitbekommen das es eine Online Demo gegeben hat.