Eine Person mit Down-Syndrom locht eine Karteikarte, die nächste klebt einen Aufkleber darauf und die dritte schreibt Zahlen auf die Karten.
14.11.2018

Brillen für die Ukraine

Wir haben Taschen gemacht. Diese Taschen kann man kaufen. Das Geld wird gespendet. Damit mehr Menschen mit Down-Syndrom in der Ukraine eine Brille kriegen.

Wir verbringen gerade viel Zeit in der Ukraine.
Wir arbeiten dort mit Menschen mit Down-Syndrom.
Die gesundheitliche Versorgung ist in der Ukraine eine andere als in Deutschland.

Fast alle Menschen mit Down-Syndrom brauchen eine Brille.
Im Ohrenkuss-Team sind es 16 von 16 Leuten.

In der Ukraine haben wir mit 20 Leuten mit Down-Syndrom gearbeitet.
Von ihnen hatte nur einer eine Brille.

Viele Menschen in der Ukraine haben wenig Geld.
Sie können sich keine Brille leisten.
Aber wir haben gemerkt: Sie brauchen dringend eine.
Darum wollen wir dafür sorgen, dass sie eine bekommen.

Angela Fritzen erklärt dazu:

Ich hab nur die Brille an, weil das besser für mich steht, weil ich zwei Brille hab, ich hab zwei, eine für Lesebrille und eine für weiter zu gucken.
Mit diese Brille kann man lesen.
Weil das die untere Lesebrille kann man diese Schrift besser lesen kann. Oder sonst brauche ich Kontaktlinsen zu tragen.
Alle 16 Kollegen und Kolleginnen mit Down-Syndrom haben eine Brille auf. Auf die Nase. Wenn man die nicht leisten können, dann ist das Mist.

TOUCHDOWN 21 hat Stoff-Taschen bedruckt.
Es sind Stoff-Taschen mit einem Zitat.
Das Zitat hat ein Mann mit Down-Syndrom geschrieben.
Er heißt Yevgenij Golubenzev und lebt in der Ukraine.
Wir haben ihn gefragt, was ihn glücklich macht.
Dazu hat er hat diesen Text diktiert:

im Auto rauchen
glücklich zusammen mit Freunden
Herz und Liebe

Auf Ukrainisch heißt das:

Палити у машині
Щасливий разом із друзями
Серце і любов

Dieses Zitat kann man jetzt auf einer Stoff-Tasche lesen.
So sieht sie aus:

Eine schwarze Stofftasche mit weißem Print.Eine Stofftasche mit Zitat auf deutsch-ukrainisch
Quelle: Katja de Bragança für Ohrenkuss

Diese Stoff-Tasche kann man ab sofort im Ohrenkuss Kiosk kaufen.
Sie kostet 21 Euro.
Die 21 Euro werden komplett gespendet.

Wir spenden wir den Verkaufs-Preis der Taschen.
Wir wollen, dass alle 20 Personen, mit denen wir gearbeitet haben, eine Brille bekommen.

Eine Tasche kostet 21 Euro.
Es gibt 75 Taschen.
Sie sind limitiert.
Angela Fritzen hat die Nummern mit der Hand auf Karten geschrieben.
Charlotte Haid hat einen TOUCHDOWN 21 Aufkleber auf die Karte geklebt.
Und Paul Spitzeck hat die Karten gelocht.
So kann man erkennen: Hat man Tasche Nummer 3 oder Nummer 46 gekauft?

Wenn alle Taschen verkauft werden, kommen so 1.575 Euro zusammen.

Paul Spitzeck diktiert:

Ich fühl mich glücklich, dass ich für die Leute, die das Down-Syndrom hat in Ukraine Brille kaufen kann.
Weil ich trage auch eine Brille.
Also: Spenden!


Charlotte Haid erläutert, warum es für alle Menschen Sinn macht, diese Tasche zu kaufen:

Dann kaufen wir eine Tasche und die ist cool und lässig.
Die sieht total modern aus.
Oder auf Englisch: hot and cool.
Die Tasche ist der Hammer!
Weil jeder coole Mensch mit Down-Syndrom wird die Tasche lieben, egal in Deutschland als auch in der Ukraine.
Die Schrift sieht hammer aus.

Also: Kauft die Tasche, Freunde!
Ihr findet sie hier im Kiosk.

Brillen für die Ukraine from braganca werkstatt on Vimeo.