Kümpel, Susanne (Köln)

Fernkorrespondentin Susanne Kümpel*1960_Fernkorrespondentin Susanne Kümpel mag Volksmusik und malt für ihr Leben gerne. Sie mag außerdem grüne Turnmatten und den Schwarzwald, kann Michael Schumacher aber nicht ausstehen, wobei sie die deutsche Küche definitiv bevorzugt und Leberkäse und Bier besonders schätzt. Fußball findet sie uninteressant, nicht aber Korsika, die Flippers und das Tanzen, während Massagen für sie das Größte sind. Sie arbeitet als erfolgreiche Malerin in der Kunstwerkstatt „Allerhand“ und hat ihre Bilder schon auf einer Ausstellung im Rahmen der „Dokumenta“ ausgestellt. Schon bald wird die Künstlerin testen, ob der Kaffee an ihrem neuen Arbeitsplatz auch was taugt: Das Kunsthaus Köln eröffnet!

„Kakerlake ist ein rotes Tier der aussieht Hummer. Stinkig ist das und ekelhaft. Anfassen habe ich Angst. Da kriege ich Gänsehaut. Ich möchte Kakerlake nicht in Bett liegt. Da schrecke ich immer. Direkt aufstehen. Bettdecke aufdecken. Dann liegt Kakerlake Bett. Kakerlake tu ich wegschmeißen in Mülleimer. Kakerlake der ist frei. Der auch schnell laufen und packt der Leute immer an. Die Leute fürchtet. Angst hat. Der ist gruselig. Kakerlake ist ein fürchtete Tier. Kakerlake ist ein Untier.“

Das Portrait von Susanne Kümpel in leichter Sprache:

Susanne Kümpel lebt in Köln und hat früher für den Ohrenkuss geschrieben.
Sie mag gerne Volksmusik, grüne Turnmatten und den Schwarzwald.
Susanne Kümpel kann Michael Schumacher nicht ausstehen.
Sie liebt die deutsche Küche. Und zwar ganz besonders Leberkäse und Bier.
Susanne Kümpel interessiert sich nicht für Fußball.
Sie findet Korsika und die Flippers gut.
Susanne Kümpel liebt Massagen und das Tanzen.
Susanne Kümpel ist eine erfolgreiche Künstlerin.
Sie arbeitet in der Kunstwerkstatt „Allerhand“.
Ihre Bilder wurden schon auf der Dokumenta gezeigt. Die Dokumenta ist eine bekannte Kunst-Ausstellung in Kassel.
Bald hat Susanne einen neuen Arbeitsplatz: Im Kunsthaus Köln.