Fiedler, Nora (Hamburg)

Portrait von Fernkorrespondentin Nora Fiedler*1989_Nora Fiedler liebt Hamburg sehr, mag den Geruch von Duftkerzen und schreibt gerne ihre Träume auf, aber Hetze kann sie nicht ausstehen. Während sie im Urlaub dringend Sonne braucht und alles was glitzert sehr liebt, interessiert sie sich für Mode, Walken und Raubvögel, wobei sie auch gerne tanzt und als Ohrenkuss-Fernkorrespondentin zusammen mit Kollegin Dorothee Reumann in einem Hamburger Café ihre Texte schreibt und diktiert. Sie ist schon fast um die ganze Welt gereist, hat aber zudem noch eine Vorliebe für die Sängerin Christina Stürmer.

„Schmerzende Liebesgeräusche.
Aus Schmerzen, aus Tränen,
aus Herzen die brechen.
Dann hör ich gerne andere Geräusche
aus Wärme, Wärme von den Herzen,
Wärme von unserer Körperwärme.
Vom brennenden Kerzen
und meinen Menschen drinnen.“ 

Nora Fiedlers Portrait in leichter Sprache:

Nora Fiedler ist 1989 geboren.
Sie liebt Hamburg. Da wohnt sie.
Sie schreibt als Fernkorrespondentin für den Ohrenkuss. Zusammen mit ihrer Kollegin Dorothee Reumann. In einem Café.
Sie mag Duft-Kerzen.
Sie schreibt auf, was sie träumt.
Sie mag es nicht, wenn man sie hetzt.
Nora interessiert sich für Mode.
Sie mag alles, was glitzert.
Sie mag Walking. Das ist eine Sport-Art. So ähnlich wie Joggen, nur langsamer.
Sie interessiert sich für Raubvögel.
Sie tanzt gern.
Sie mag die Musik von Christina Stürmer. Das ist eine Sängerin.
Nora Fiedler reist viel. Sie hat schon viel von der Welt gesehen.