Sothmann, Katja (Hilpoltstein)

Fernkorrespondentin Katja Sothmann*1987_Katja Sothmann ist im November geboren, findet sich schön und liest gern Freundschaftsbücher. Sie interessiert sich kein bisschen für Fußball, mag dafür Hip-Hop, Australien und muskulöse Männer mit Waschbrettbauch. Sie ist kein Mathe-Freak, diktiert aber umso lieber als Fernkorrespondentin für den Ohrenkuss, trinkt Kiba und träumt von einem eigenen Pferd, obwohl sie auch liebend gerne Freunde trifft, Döner mag und Geschichten schreibt, wobei sie Langlaufen und Urlaub, ob allein oder mit ihrer Familie, genauso gern mag wie ihre Arbeit im Kindergarten.

„Und mein Reiterhof ist noch mein persönliches Paradies weil da sind nämlich viele Pferde.“ 

Katja Sothmanns Portrait in leichter Sprache:

Katja Sothmann ist 1987 geboren. Im November.
Sie schreibt als Fernkorrespondentin für Ohrenkuss.
Sie schreibt auch Geschichten.
Sie findet sich schön.
Sie arbeitet in einem Kindergarten.
Sie liest gerne Freundschafts-Bücher.
Fußball findet sie langweilig.
Sie hört gerne Hip-Hop.
Urlaub findet sie super. Sie würde gerne mal nach Australien reisen.
Sie findet es gut, wenn Männer einen Waschbrett-Bauch haben. Das heißt: sie sind schlank und man kann die Muskeln am Bauch sehen.
Mathe kann sie nicht so gut.
Katja trinkt gerne Kiba. Das ist Kirsch-Saft mit Bananen-Saft gemischt.
Sie träumt von einem eigenen Pferd.
Sie trifft sich gern mit ihren Freundinnen und Freunden.
Döner ist ihr Lieblings-Essen.
Sie läuft gern Langlauf-Ski.
Ihr Paradies ist ein Reiterhof.