von Schönfeld, Johanna (Neuss)

Redaktionsmitglied Johanna von Schoenfeld*1990_Johanna von Schönfeld schwimmt wie ein Fisch, sucht ihre Schuhe nach dem richtigen Sound aus, will Italienisch lernen und würde niemals ohne Bikini zum Mars fliegen. Sie verschickt gern Urlaubspostkarten, rührt als Mädchen keinesfalls ein Fußballheft an und mag Mozart und Silbermond, aber auch Spaghetti Carbonara, wobei sie ebenfalls Gitarre spielt und vor allem Wintersportarten schätzt, Ärger und Streit jedoch hasst. Sie liebt es, Hausgäste zu haben und für den Ohrenkuss als Bonner Redakteurin Texte zu verfassen, hört aber auch gerne Hip-Hop und backt Pfannkuchen, wenn sie sich nicht gerade in einem Hotel verwöhnen lassen kann.

 „Menschen allgemein werden immerhin und kreativ und natürlich mal in der Zukunft einmal im Jahr älter. Dort fährt kein Weg vorbei und jeder muss so was erwischt haben. Jeder Typ haben keine Wege und Chancen einmal zu beschweren. Sie müssen dies leider damit auskommen und einmal damit leben. Das meine ich und präsentiere wirklich ernst. Auch für mich als Autorin muss damit leben und kennen. Davor habe ich als Autorin Respekt.“ 

 

Johanna von Schönfelds Portrait in leichter Sprache:

Johanna von Schönfeld ist 1990 geboren.
Johanna schwimmt gern und mag Wintersport.
Sie mag Schuhe, die beim Laufen Geräusche machen.
Sie schreibt als Autorin für den Ohrenkuss und Urlaubspostkarten.
Wenn sie zum Mars fliegt, nimmt sie einen Bikini mit.
Fußballhefte findet Johanna blöd.
Sie möchte gern italienisch lernen.
Sie hört gerne Hip Hop und Musik von Mozart und der Band Silbermond.
Johanna spielt Gitarre.
Ihr Lieblingsessen ist Spaghetti Carbonara.
Johanna kann Pfannkuchen backen.
Sie hat nicht gerne Gäste zu Hause, übernachtet aber gerne im Hotel.