Schomburg, Anna-Maria (Wermelskirchen)

Fernkorrespondentin Anna-Maria Schomburg*1982_Anna-Maria Schomburg, Ohrenkuss-Fernkorrespondentin der ersten Stunde, träumt von einem großen Haus auf dem Land, liebt Lappland und Waldführungen. Obwohl sie am liebsten Pudding kocht, mag sie auch die Bücher von Cornelia Funke, ihre Vögel und Filme, empfiehlt jedoch für den Notfall eine Flaschenpost und hasst Gemeinheiten und Lügen. Abgesehen davon, dass sie dem Ohrenkuss ihre selbstaufgeschriebenen „Gedankengänge“ schickt, gärtnert sie gerne, kennt sich mit Wolle aus, ist aber auch Fan des VFL Bochum.

„Nachts kann man schlechter gucken als tagsüber. Manche Gedanken sind nachts schwerer und trauriger als am Tag. Im Bett kann man sich geborgen fühlen.“ 

 

Anna-Maria Schomburgs Portrait in leichter Sprache:

Anna-Maria Schomburg ist 1982 geboren.
Sie schreibt schon lange für Ohrenkuss. Als Fernkorrespondentin.
Später möchte sie ein großes Haus haben. Auf dem Land.
Sie geht gerne in den Wald.
Sie mag Vögel.
Sie mag Lappland.
Sie kocht gern Pudding.
Anna-Maria liest gerne Bücher von Cornelia Funke.
Sie sieht gern Filme.
Sie würde gern eine Flaschenpost verschicken.
Sie arbeitet gerne im Garten.
Ihr gefällt der Fußballverein VfL Bochum.
Gemeinheiten und Lügen kann sie nicht leiden.
Sie hat mitgemacht beim Ohrenkuss-Workshop zum Thema Wolle.