Ohrenkuss zum Tag des Kusses: Kuss ist schön

Ein Handkuss für eine Ohrenkuss-Autorin

Heute, am 6. Juli ist Tag des Kusses. Den zelebriert natürlich auch das Ohrenkuss-Team. Lars Breidenbach diktiert: „Ach so, also Kuss. Thema heißt Kuss!“ Genau.

Verena Elisabeth Turin, Fernkorrespondentin aus Italien, beginnt mit einer Begriffs-Definition. Sie schreibt: „Es gibt sehr viele Arten wie man küsst. Auf dem Mund, Körper, Hände und das andere verrate ich nicht.“
Ein bisschen mehr verrät sie aber schon noch: „Es gibt intime, freundschaftliche, nasse, feuchte, wilde, oberflächige, zärtliche, verliebte, wilde, leidenschaftliche, liebe Küsse. Und auch unvergessliche. Zungenküsse gibt es auch die schmecken mir sehr gut. Und auch beim Hals.“

Das klingt schön und geheimnisvoll!

Und wozu das Ganze? Das erklärt Autor Björn Langenfeld. Er schreibt:
Ein Kuss ist tou [toll]. Küssen ist gut, schmedet nach Honig.
Kuss ist wunderbar.
Kuss ist schön.
Kuss Mann und Frau ist Liebe.“

Auch Maria Trojer ist verliebt. Das inspiriert sie zu einem Gedicht:

Der Kuss 

Wenn Verliebte sich küssen
das ist so romantisch.
Rote Lippen sind zum Küssen nah.
Dieser Kuss der schmeckt mir gut.
Es duftet nach der Liebe.
Eine Muse hat geküsst.
Zum Schluss noch einen Kuss
oder gar ein Kussverbot.

Und weil wir von der Liebe nicht genug haben können, noch ein Text von Verena Elisabeth Turin – eine wahre Kuss-Fachfrau: „Das was ich küsse sind die Wangen auf dem Gesicht. Wenn ich mit meinen Freund küsse, dann ist es unvergesslich schön. Ich liebe seine Küsse zu wild. Und er soll mit den Küssen nicht aufhören bei mir. Auch wenn es zu dem Schmussefleck wird. Und die habe ich auch bekommen. Die Küsse von meinen Freund bedeuten mir viel zu viel.“

Ihren Kollegen Martin Weser macht das Küssen zufrieden. Er schreibt: „Wenn man einen Freundin hat – ich hab eine – und wir küssen jedentag uns, das soll schön sein. Ich bin verliebt an ihr. Und wenn man verliebt ist, ich bin zufrieden mit mein Freundin, das wir zusammen ist. Und meine Eltern sind auch zusammen, die sind auch zufrieden. Ich bin glücklich mit mein Freundin das sollte man bleiben.“

Um Liebe geht es also. Aber nur zwischen Männern und Frauen? Nein.
„Gute-Nacht-Kuss gibte auch! Meine Eltern: „Gute Nacht, mein Engel.“ mit Kuss,
„Gute Nacht mein Dicker.“ Kuss (für) Papa, sagte Papa „na warte mein Lieber!“ (Zu) Mama: „Nacht Mausi“ und Kuss, dann legt (er) sich hin. Privates (von) meine Eltern.“, berichtet Lars Breidenbach.

Küsse können auch vielsagend sein, wie Verena Elisabth Turin zu berichten weiß: „Der Kuss kann sehr viel sagen. Und auch sehr vieles bedeuten. Der Tag des Kusses da kann man viele Menschen küssen. Wenn man sie lieb hat. Ich küsse meinen Freund auf den Mund und er erwiedert es auch. Und das ist schön.“

Sie kann gar nicht aufhören zu küssen – und davon zu schreiben: „Ich kann ihn nicht aufhören zu küssen. Ausser wenn etwas dazwischen kommt. Der Kuss wärmt mich und stärkt mich auch. Und macht mich auch sehr wild. Und unvergesslich kann der Kuss auch sein. Er kann auch in Erinnerung bleiben und auch spüren.“

Martin Weser konnte noch einen weiteren Nutzen des Küssens ausmachen: „Küssen soll gesund sein jedenfall. Weil das besonders ist Tag den Kusses.“

Also ist die Ohrenkuss-Empfehlung des heutigen Tages: küssen! Unvergesslich, wild und voller Liebe.

 

 

Ein Kommentar zu Ohrenkuss zum Tag des Kusses: Kuss ist schön

  1. :: Heidrun sagt:

    … Dann gibt es da noch die regionalen Küsse, hier in Bayern : Die Busserl.

    Also eher etwas Zartes, liebevoll angehauchtes? Kann schon richtig „schmatzen“ bei der Sache 😉

    Hauptsache ist jedoch: Es wird gebusselt, egal wie!

    Sende sonnige Grüße, denn von der Sonne kommt die Herzenswärme
    Heidrun

Artikel kommentieren

  • (wird nicht veröffentlicht)