Mongolei am Bodensee?!

Mongolei Lesung in Zürich 2007, Foto: Michael Bause

Und die Mongolei-Reise der Ohrenkuss-Redaktion geht weiter.
Am Wochenende sind wir am Bodensee, es lesen Angela Fritzen, Johanna von Schönfeld und Julian Göpel.
Am Samstag, 19. Mai 2012 um 20:00h / Fa. Sonett, Deggenhausertal
Am Sonntag, 20. Mai 2012 um 11:15h / Café Moccafloor, Pfullendorf

www.kufe12.de/index.php/programm/18-lesung-literatur/75-ohrenkuss-eine-lesung

Herzlich willkommen meine Damen und Herren,
herzlich willkommen und dankeschön,
dass wir hier in Pfullendorf eine Lesung machen dürfen.

 Wir sind die Ohrenkuss Leute, Ohrenkuss …da rein, da raus.

 Wissen Sie denn was ein Ohrenkuss ist?

 Wir alle hören so viel
und das geht zu dem einen Ohr rein und zu dem anderen Ohr wieder raus,
doch das was bleibt, das ist wichtig und das ist dann ein Ohrenkuss.

 Wir sind für die Leser in die Mongolei gereist.
Als Journalisten für den Ohrenkuss zum Thema „Mongolei“.
Das war 2005, im Sommer.
Dort haben wir viele Dinge erlebt und viele Dinge erfahren.

 Meine Kollegin Johanna von Schönfeld und mein Kollege Julian Göpel und ich lesen über die Mongolei, über die Liebe, über die Freiheit und über die Großmutter.

Mein Name ist Angela Fritzen.

 Viel Spaß in der Mongolei.

Ein Kommentar zu Mongolei am Bodensee?!

  1. Karen-Wiebke Norhausen sagt:

    Ich habe über die Mongoleifahrt der Ohrenkuss-Redaktion aus dem Magazin „Geo“ erfahren. Dort gab es auch eine Reportage über die Zeitschrift Ohrenkuss und die Hintergründe der Fahrt. Dies hat mich damals sehr beeindruckt, weil ich zu dem Zeitpunkt ein merkwürdiges Bild von Menschen mit DownSyndrom hatte. Kaum zwei Jahre später war ich selber Mutter eines kleinen Down-Mädchens. Und natürlich hat sich mein Bild grundlegend korrigiert. Meine Tochter hat mich Demut gelehrt und mir gezeigt, was Glück ist. Aber auch wie wichtig fachkompetente Förderung ist damit Menschen mit Down-Syndrom ihr Potenzial voll ausschöpfen können. Ich habe den Eindruck, Ohrenkuss ist auch so eine Art Förderung und das finde ich superklasse. Macht bitte auf jeden Fall weiter so…..

    Liebe Grüße
    Karen-Wiebke Norhausen

Artikel kommentieren

  • (wird nicht veröffentlicht)