Keine Mondexpedition ohne Rutschsocken

Julian Goepel malt ein Gebäude auf dem Mars: der Golden House Club.Heute ist Weltraumforschungstag.
Das Ohrenkuss-Team ist bestens auf alle Eventualitäten einer Mars- oder Mondreise vorbereitet.

Martin Weser war sogar schon im Weltraum. Er berichtet: „Ich bin schon mal auf die Weltraum geflogen mit dem Flugzeug. Das war cool und zauberhaft – von oben nach unten zu sehen, wie die Welt so groß ist.  Und wahrhaftig. Alles aus dem Flugzeug nach unten auf die Erde zu gucken. Das fand ich zauberhaft cool! Und dann sieht man das aus dem Flugzeug, wie die Welt so ist. Man kann alles aus dem Flugzeug sehen. Beispiel: das Mittelmeer, große Berge, Vulkan und ganz viele Tiere zu sehen.“

Diesen Text und die seiner Kooleginnen und Kollegen findet Ihr im Blog der Heuschrecke.

Was uns brennend interessiert: Was nehmen Sie mit in die unendlichen Weiten?
Bitte eine Mail senden an: info@ohrenkuss.de, Stichwort WELTRAUM.

Artikel kommentieren

  • (wird nicht veröffentlicht)