Illustration aus Ohrenkuss Heft Nr. 34

Kunst ist in meinen Augen nur wenn einer malt.
Ohrenkuss ist keine Kunst. Ohrenkuss, da werden Texte für das Heft geschrieben.
Monet ist für mich ein Mal-Künstler.
Kunst ist kreativ sein.
(Julia Bertmann, selbst am Computer geschrieben)

Kunst ist: Zeichnungen machen.
Alles, was man im Atelier macht. So Kunst. Von Künstlern.
(Jeanne Marie Mohn, dikiert)

In der Ausstellung in die Museum einzuladen, mit Euch zusammen.
Und Kunst angucken.
Verschiedene Ausstellungen angucken und was da drin steht, wie die gemalt haben oder welche Farben, wie die Zeichnungen auszustellen.
Ab und zu im Ohrenkuss hinzugehen.
Und was schreiben, was wir im letzten Jahr gemacht haben.
Ich fühle mich besonders, sehr besonders an, besonders an.
(Marc Lohmann, diktiert)

Dichterin (Gedicht)
Dichterin ist ein schöner Beruf.
Das möchte ich gerne sein.
Und am Tage weiter träumen,
um berühmt zu werden.
Weiter bilden – gute Dichtung.
Dichterleben –wohlzufühlen.
Alle Leute werden klatschen.
Tag für Nacht, da schreibe ich.
Um den guten Eindruck zu machen.
Alle werden mich doch loben.
(Maria Trojer, handgeschrieben)

Weitere Texte zum Thema “Was ist Kunst?” finden Sie im Ohrenkuss-Heft Nummer 34 “Wer bin ich, wer bin ich nicht?”.

Zur Entstehung des Heftes „Wer bin ich, wer bin ich nicht?“ gibt es einen Film. Er dokumentiert die Arbeit an dieser Ausgabe. Hier kann man ihn sehen.