Text aus Ohrenkuss Nr. 27 "Weil ich es kann"
Daniel Rauers, diktiert: Dann haben wir eine Pause gemacht. Dann habe ich gestrickt. Einen Pullover hat Matteo angezogen. Weiße Strickwolle. Ich habe Peter gesehen. Auf dem Bauernhof. Ich habe geholfen, Schaf geholfen. In den Sack, die Wolle reingetan. Und dann habe ich geschoren. Wolle mit Wasser in die Schale, Wolle gewaschen. Wolle gebu?rstet. Dann haben wir Feuer angefacht, wir haben gegrillt. Trecker gefahren, Björn und ich, mit Peter.

Anna Maria Schomburg, handgeschrieben

Zuerst haben wir die Schafe geschoren, jeder bekam ein Schaf und
hat dann die Wolle im Sack vertauscht!
Danach betrachteten wir uns die Wolle und vergliechen sie; schwarze
und weiße Wolle! Dann wurde die Wolle gekämmt auf einem
Wollkamm! Dann sponnen wir die Wolle auf einer Spindel; einer
hielt die Spindel und der andere konnte drehen immer zu zweit und
immer abwechselnd!
Dann wurde Die Wolle im warmen Wasser gewaschen! Dann haben
wir die Wolle aufgefädelt! Dann gabs Mittagspause und die Wolle
wurde verbrühmt und anschließend zu einem Knöl verwickelt!
Daraus erstand die Schafwolle! Dann wurde gestrickt und der
Pullander für Matteo fertiggestrickt, dann gab es die Anprobe!
Jetzt gibt’s Kaffee und Schafe melken und Milch und Käseprobe!
Abends grillen noch die Ohrenküssler. Ich (Anna), Björn, Martin und
Daniel arbeiteten zusammen.

Bilder des Woll-Workshops auf Hof Farrenau

Daniel Rauers, diktiert

Pullover für Matteo. Wir haben heute das Schaf abgeschoren.
Diesen Text finden Sie im Ohrenkuss-Heft Nr. 27: Weil ich es kann

 

Daniel Rauers, diktiert

Das gefällt mir (lila Wolle).
Ich habe es im Fenster gesehen, das hat Björn gesehen.
Ich habe alles gesehen.
Lila ist meine Lieblingsfarbe.
Ich habe mir die Regale angeschaut.
Andere Seite auch alles angesehen.
Das ist grau, das schwarz.
Stricken war gut.
Metermaß gesehen.
Abmessen, 12,5 cm.
Das grüne habe ich gesehen.
Strickkurs hat mir ganz gut gefallen.
Ich habe es mir so vorgestellt.

Wolle-Workshop
Daniel Rauers, diktiert: Dann haben wir eine Pause gemacht. Dann habe ich gestrickt. Einen Pullover hat Matteo angezogen. Weiße Strickwolle. Ich habe Peter gesehen. Auf dem Bauernhof. Ich habe geholfen, Schaf geholfen. In den Sack, die Wolle reingetan. Und dann habe ich geschoren. Wolle mit Wasser in die Schale, Wolle gewaschen. Wolle gebu?rstet. Dann haben wir Feuer angefacht, wir haben gegrillt. Trecker gefahren, Björn und ich, mit Peter.

Anna Maria Schomburg, handgeschrieben

Zuerst haben wir die Schafe geschoren, jeder bekam ein Schaf und
hat dann die Wolle im Sack vertauscht!
Danach betrachteten wir uns die Wolle und vergliechen sie; schwarze
und weiße Wolle! Dann wurde die Wolle gekämmt auf einem
Wollkamm! Dann sponnen wir die Wolle auf einer Spindel; einer
hielt die Spindel und der andere konnte drehen immer zu zweit und
immer abwechselnd!
Dann wurde Die Wolle im warmen Wasser gewaschen! Dann haben
wir die Wolle aufgefädelt! Dann gabs Mittagspause und die Wolle
wurde verbrühmt und anschließend zu einem Knöl verwickelt!
Daraus erstand die Schafwolle! Dann wurde gestrickt und der
Pullander für Matteo fertiggestrickt, dann gab es die Anprobe!
Jetzt gibt’s Kaffee und Schafe melken und Milch und Käseprobe!
Abends grillen noch die Ohrenküssler. Ich (Anna), Björn, Martin und
Daniel arbeiteten zusammen.

 

 

Daniel Rauers, diktiert

Pullover für Matteo. Wir haben heute das Schaf abgeschoren.
Diesen Text finden Sie im Ohrenkuss-Heft Nr. 27: Weil ich es kann

 

Daniel Rauers, diktiert

Das gefällt mir (lila Wolle).
Ich habe es im Fenster gesehen, das hat Björn gesehen.
Ich habe alles gesehen.
Lila ist meine Lieblingsfarbe.
Ich habe mir die Regale angeschaut.
Andere Seite auch alles angesehen.
Das ist grau, das schwarz.
Stricken war gut.
Metermaß gesehen.
Abmessen, 12,5 cm.
Das grüne habe ich gesehen.
Strickkurs hat mir ganz gut gefallen.
Ich habe es mir so vorgestellt.

Martin Weser, diktiert

Ein Schaf geschoren. Wir haben zuerst geschoren, den Schaf. Den fand ich cool.
Diesen Text finden Sie im Ohrenkuss-Heft Nr. 27: Weil ich es kann

Björn Langenfeld, diktiert

Schafe schläft auf Heu.
Fünf Schaf.
Schaf ist Schwanz. Kurz und lang.
Diesen Text finden Sie im Ohrenkuss-Heft Nr. 27: Weil ich es kann