Olivers Reise nach Israel

von Oliver Gerhard, Auszüge aus dem Reisetagebuch

26.3.99
An meinem 1. Tag in Israel waren wir auf dem Ölberg + Gethsame + Jerusalem in Jael Vashem wo die ganzen Juden Kinder von Hitler vertrieben + vernichtet worden waren in Deutschland. Dann sind wir auch in der Altstatt gewesen und am Grab von Holocauste.
27.3.99
Am 27. war der letzte Tag unserer Gruppe wir sind am Ölberg + Gethame vorbei gefahren, sind aber nicht ausgestiegen. Und es ging Richtung Bethlehem in die Geburtskirche wo der Messias zur Welt kam. Dann waren wir in Neve Schalom einer Lebensgemeinschaft wo die Kinder von Palästinnser + Juden gemeinsam zur Schule gehen.
30.3.99
Letzter Tag bei Kyrams. Wir sind in die Stadt gefahren um unser Leihauto zu holen und sind hinauf gefahren nach Nazareth zu der Verkündigungskirche und nach Jericho zu den Bergen der Versuchung Jesu, und dann zu unser Hotel oberhalb des Sees, als wir an kamen gingen Papa + ich schwimmen, alle 3 Abendessen
31.3.99
Papa + ich fuhren zu dem See Galiläa und haben das Örtchen Safed gesehen und dannach Tabgah die Speisung der 5000 nach Capernaoum, um die Stadt zu besichtigen wo Jesu 12 Jahre alt war als er in den Synagougen gepredigt hatte aber auch in Jerusalem im 1 Tempel, aus dem er später die ganzen Leute vertrieben hatte. Und wir waren auch bei dem alten Haus des Petrus gesehen haben + auf dem Berg des Seligpreisungen bei der Bergpredigtkappelle. Am Abend begann das Passahfest der Juden. Wir als Christen haben zugesehen wie die Juden das Cedarmahl feierten; und haben alles mit gemacht wie die Juden taten zur Erinnerung an ihren Auszug von Ägypten sie haben viele verschiedene Psalmen + Gesänge gesungen dazu, dann gab es das große Abendessen und Nachtische.
1.4.99
Wir sind von Rosh Pinna in Galiläa Richtung Jordanfluß gefahren vom Jordanfluß zum Toten meer gefahren dort sind wir schwimmen gegangen aber nur ich allein es war herrlich.
3.4.99
…Und um Viertel nach 2 sind wir zum Mosesberg aufgestiegen. Es hat ungefähr 3 1/2 Stunden gedauert. Wir blieben bis zum Sonnenuntergang auf dem Gipfel. Ich aber nicht, ich bin vorher unten gewesen und kamen rechzeitg die 550 Stufen herunter und dann gingen wir in der Dunkelheit mit Taschenlampe und kamen müde + hungrig unten ins Hotel Es gab ein gutes Abendessen.
5.4.99
Papa flog um 3 Uhr morgens heim. Heute morgen als Mama + ich alleine waren sind wir runtergegangen zum Frühstück, dann sind wir beide am Meerwasser spatzieren gewesen. Als wir zurück kamen haben wir unsere Koffer gepackt.
Wir beide haben das Hotel verlassen und ich habe die Sachen ins Auto getan, und haben unser Auto vollgetankt zurück zum Flughafen gebracht und als wir um 5 Uhr losgeflogen sind + bis Frankfurt kamen wir vor 9 Uhr an, und mußten 1 Stunde warten bis zum Flug nach Köln. ging wegen Aufendhalt in Belgien inzwischen hat es geregnet und dunkel war es weil wir in die dunkelheit kamen + als wir in Köln Bonn waren hatte der Papa uns empfangen und sind schnell ungefähr um kurz vor 11 auf dem Heiderhof und damit Endet der Urlaubsberricht.