Besuch der Museum Insel Hombroich, Neuss

Bericht

von Angela Fritzen

Wir fahren mit dem Bus und ein Auto nach Kunst
Museum war und die Mosimann war am legrad (Lenkrad) gefahrren hat und rusch (ruhig) und gemütlich mit dem Bus gefahren ist sehr gut für mich
das kann ich so gut
mein Lieblings Platz ist eine Stuhl und gehen wir.
und der Peter hat gesagt 1 2 3
und Springen wir wieder runder auf die Erde
das hat mir Spaß gemacht und sind wir in die Turm gewesen auf die Wiese und wir gehen wir auch noch zu dem Baum geklettern und das war sehr will
und der Michael Häger hat unten dem loch gekcugt und ich hab gehkniebst und gehen wir ins Haus rein und haben wir gehsehen
wir an
wir waren auch noch mit dem Peter Kuchenbach auf dem Bank
die (Zeichen) Blätter raus geholt haben und wir mit dem Nagel festgemacht haben kann und ich habab gemalt haben ist sehr gut gewohrden ist
das war schon in die Museum Kunst
zu erst haben, ihm dem Bus raus nach Straußen (draußen)
ist schrenckliche Wetter
Regen zimlich naß
wa das Naß Straußen
ist schon dabei im frischen Wetter gehabt
das ist will Spaß gemacht

Bericht

von Marc Lohmann

Wir haben im Musium Bilder angekuckt.
haben Dann sind wir zum essen Gegangen
sind danar Bleibäume angesehen
zum Schlus wider am Auto Gefahren. Zurück abgeholt!
Viele Grüß an Peter Pöt Kurenbach.
absender www.de Telefon Plaz Ort Gbursdartum
oder Faxsen!

Der Turm

von Michael Häger, diktiert

Ich geh woanders hin
Das ist schön
Haus ist schön
Der Turm hat viel Fenster
Geh mit erstmal da raus
geh mit da rein
Tür auf, dann Tür zu
Da rein, dann wieder raus gehn
Ja, da rein, da raus

Der Stuhl

von Gertrudis Zimmermann, diktiert

Ein grüner Stuhl seh ich
Stolz auf Stuhl hingesetzt
Ich bin nicht stolz
Auf die Schuhe geguckt
Der König ist Puppenspieler
Der Baum gefallen
Da drauf geschrieben hat
Mal da mal da
Die Mauer schön gemacht
Wie neu
Dieses Runde – das runde Haus
Die Ente war auch da
Tunnelguck
Ich hab auch geguckt

Sehr schön

von Antonio Nodal, diktiert

Hier durch die Tür
Hinten raus
Oben waren Glasfenster
Säulen runter
Die Tür aufmachen
Die Frau da drinnen mit Körper und Brust schön
Mann und Frau, sehr schön
Ich und Angela zusammen genauso
Ich liebe
Sehr schön

Bericht

von Michaela Koenig

Auf diesem großen Kletterbaum, wo ich rauf geklettert bin, wo mich Peter an der Hand gehalten hat und ich runter gesprungen bin, das fand ich sehr lustig da bin ich halbert geflogen.
Das war ein angenehmes Gefühl, das ich auf diesem Metal gesessen bin. Es hat richtig gerutscht, es hatte bunte Knöpfe, die strahlend geleuchtet haben. Ich habe alle Bäume gesehen. Essen sind wir auch gegangen – die Bilder vom Museum haben wir uns angesehen, haben uns auf dem Boden gesetzt, haben die Künstlerischen Bilder abgezeichnet. Auf dem Thron saß ich auch – Auf den großen Sesseln, sind wir auch gesessen, wir sind drauf gestanden, Peter rief: Nachdem ich bis drei gezählt habe springen alle runter!
Als ich runter sprang landete ich auf den Knien – im Ruhesaal waren wir auch – da sang Brigit und ich – viele Stunde später sind wir abgefahren.