Christian Janke, diktiert

Wenn ich älter bin, würde ich gerne erzählen,
wie es früher war bei Eltern. Ich möchte auch gerne
mehr erfahren über deinen Papa.
Das ist Gelegenheit und Vergangenheit – wie ein Spiegel –
wie ins Wasser reinschaut – wie ein Bild.
Man kann alles sehen wie früher Eltern und Großeltern waren.
Da würde ich gerne im Album nachschauen.

 

Nora Fiedler, diktiert

Die Mutter von meine Mutter war fast mit meiner Familie um die
ganze Welt gereist…
Diesen Text finden Sie im Ohrenkuss-Heft Nr. 26: Oma Opa

 

Angela Baltzer, diktiert

Diesen Zeit war Spaß gehabt. War Karneval.
Ich war in Kinderwagen mit meiner Oma geschoben.
Ich war als Karneval kleiner Löwe gekleidet.
War ich sehr süß und dann die Oma hat Sankt Martinszug
mit Kinderwagen geschoben.
Ich Laterne in der Hand getragen und geschnörzt.

 

Andrea Wicke, am Computer geschrieben (ohne Fehlerkorrektur)

An meine Oma kann ich mich gut erinnern, denn ich habe viel Zeit
mit ihr verbracht…
Diesen Text finden Sie im Ohrenkuss-Heft Nr. 26: Oma Opa

 

Stefan Zajak, handgeschrieben

Als ich klein war, hatte ich meine 1. Oma und meine Oma hat mich
mein Kinderbuch was vorgelesen dann habe ich im Bettstattele bin
ich eingeschlafen…
Diesen Text finden Sie im Ohrenkuss-Heft Nr. 26: Oma Opa

 

Katja Sothmann, am Computer geschrieben

Ich habe mit meiner Oma viel gemacht wie ich noch ein Baby war
und dann noch als Kleinkind. Als ich 2 Jahre alt war ist sie gestorben
sie war Krank! Aber ich weiß nicht mehr viel von ihr aber wir reden
manchmal von ihr. Und mit meinen Opa haben ich und mein Bruder
viel gespielt und wir haben auch bei ihm Übernachtet das war echt
schön, wir waren auch im Zoo das war super: und Drachen steigen
und davor waren wir einkaufen und haben uns was süßes gekauft
und dann sind Wir los gefahren und das war echt schön und witzig,
und heute Fahre ich mit dem Fahrrad zu ihm Und da reden wir aber
ich bleibe auch da heim wenn ich nicht will. Ich reite jeden
Mittwoch, mein Opa holt mich ab und fährt mich da hin und wir
machen Quatsch und das macht spaß.

 

Marley Thelen, diktiert

Meine Oma und Opa, Gerti und Ralph wohnen in Lüfteberg…
Diesen Text finden Sie im Ohrenkuss-Heft Nr. 26: Oma Opa

 

Charlotte Tomberger, handgeschrieben

Meine Oma und mein Opa sind schon sehr alt. Mein Opa hat
einen Schlaganfall gehabt. Es war aber wirklich sehr schön gewesen
bei Oma und Opa. Der Opa hat mich in die Schule gefahren und
abgeholt. Die Oma hat mit mir in der Puppenküche richtig gekocht
und echtes Feuer in den Puppenherd gemacht. Sie hat mit mir
Weihnachtsplätzchen gebacken und hat mir auch alte Lieder vor –
gesungen. Bei meiner Oma und meinem Opa hat ich eine ganze
Wohnung für mich allein. Dort hab ich viel gespielt. Auch heute bin
ich oft noch dort. Kinder brauchen unbedingt Omas und Opas damit
sie sich richtig entwickeln können.

 

Renate Schlögl, handgeschrieben

Meine Opa war Schmiedemeister!
Meine Oma ist eine Hausfrau gewesen – Sie hat Glück gehabt…
Diesen Text finden Sie im Ohrenkuss-Heft Nr. 26: Oma Opa

Ohrenkuss-Autorin Anna-Lisa Plettenberg mit ihren Großeltern11.09.2010

 Liebe Anna-Lisa,

wir durften heute mit dir einen schönen Tag auf der Museum Insel Hombroich verleben, einen Tag der Ohrenkuss-Redaktion „Oma und Opa“. Durch dich haben wir viele nette Leute kennen gelernt. Wir möchten dir hiermit danke sagen, für die Freude, die wir mit dir/euch hatten. Oma und Opa wünschen dir weiterhin interessante Arbeit im Ohrenkussteam und alles Liebe und Gesundheit für deinen weiteren Lebensweg.
Oma und Opa