Ohrenkuss-Autorinnen und Autoren im Wald

Im Januar 2009 lud der Förster Jürgen Wittler die Ohrenkuss Redaktionin in “seinen” Wald (landeseigener Hardtwald bei Euskirchen) ein. Das war ein Angebot, das wir nicht ablehnen konnten! In klirrender Kälte lauschten wir den verschiedenen Geräuschen, denen im winterlichen Wald, auf dem Turm der Hardtburg mit Blick auf den vereisten Burggraben und im Klangbaum. Wir wollen wiederkommen und den Wald auch im Frühling, Sommer und Herbst erleben … www.wald-und-holz.nrw.de

Gerüche

Johanna von Schönfeld
Gerüche (Geräusche) im Wald. Das Laufen im Schnee. Der Laub auf dem Wegen. Die Vögel singen gehört. Der Pfiff von Zugen. Rascheln von Bäumeästen. Uhu, Eulen das Weinen im Wald. Die Glücken und die Uhr vom Burg. Der Wind hat geraschelt und geweht. Die Stimmen von Menschen. Im Wald könnte man Musik hören.
Die Maschienen haben die Bäume geschlagen vom Pförster. Ich war mir sehr kalt und habe sehr viel dazu gerlernt. Ich fande es wünderschön und bin zufrieden mit dem aufenthalt um die Gerüche (Geräusche) zu folgen und hatte viel Vergnügen.

Die Geige im Baum

Marcus Langens
Ich war im Wald und habe viele Bäume gehsen. Wir sind düch Blätter schparziert, und die Bäume haben weiße Punken auf dem Holz. Zuckunftbäume sind auch margiert mit weißen punken, und zwei mal haben wir die Eule gehe hört. Ich war auch im Turm dann habe auf in garde aus richtung geguckt. Dann ware auch in Baum dirn gewesen habe Geige an kehört.
Das war wurde schön mit euch im Wald.

Waldgeräusche

Angela Baltzer, diktiert

Diesen Text finden Sie im Ohrenkuss-Heft zum Thema Ohrwurm.

Der Zukunftsbaum

Julian Göpel
Ich fand es toll am Freitag, Mir hat sehr gut gefallen im Wald beim dem Förster beim Herr Wittler. Ich habe was gelernt bei den im Wald. Biologie das habe ich in der Schule auch gehabt. Wegen Umweltverschmutzung und nartürlich auch die Waldbrände da muss ich schnell die Feuerwehr anrufen, wo es ist. Dann muss ich meinen Namen sagen wie ich heiße mit meiner Telefonumer. Wie ist es passiert. Die Baüme mit dem oten Punkt darf mann fällen. Mit einem Kranwagen.
Die wissen Punkte an dem Bamen darf nicht fällen lassen. Das ist ein ZUkuntfsbaum. Ich saß in einem Baum drinnen mit einem Loch. Der Herr Wittler hat einen Klang Baum selber gemacht. Manchmal ist es laut drinnen oder Leise. Ich bedanke mich an dem Herrn Wittler.

Der Klangbaum

Christiane Grieb, diktiert

Diesen Text finden Sie im Ohrenkuss-Heft zum Thema Ohrwurm.

Baumklang

Christiane Grieb, diktiert
Den Klang hab ich gehört. Es hat sich schön angefühlt, weil ich entspannt war. Der Klang hat sich lange angehalten, so dass ich ruhig war. Der Klang hat sich in der Höhle vom Baum, wo ich drin saß, ausgedehnt. Der Ton hat mich umarmt, so dass mein Körper es auch gespürt hatte. Es war ganz ruhig. Ich hab mich an den Baum gelehnt und hab den Ton nochmal gehört. Der Baum war kalt am Stamm.

Illustration von Autorin Anqui Liu