Es passierte in der Nacht nach Ostern mit der Titanic

von Tobias Wolf, auf Kassette gesprochen und abgetippt

Es war in der Nacht auf den 15. April, es war 1912. Die Titanic war ein großes Passagierschiff, was von England nach Amerika fuhr, nach New York. Aber unterwegs hat es ein Eisberg gerammt. Und der das gesehen hat, war der Mister Murdock, mit der Klingel “bing, bing, bing” and later when Mister Murdock tried to turn the boat around, and then the boat met the iceberg, and slammed in the iceberg with a cut when all the water it’s coming in, when on the boat, on the Titanic – Entschuldigung, denn ich hab nicht gemerkt, daß ich ins Englisch gekommen bin!

Und so jetzt erzähle ich auf deutsch!

Also, die Titanic war auf der ersten Fahrt. Es war ein großes Schiff und es war unsinkbar. Und der Käpt’n Smithhat ne Warnung gekriegt, daß zuviel Eisberge in der Gegend waren. Auf dem Ausguck war der MatroseFrederic Late. Und es war zwanzig Minuten vor Mitternacht. Und er hatte gesehen: ein Eisberg! Er klingelt die Klingel zu den Matrosen: “bing, bing, bing” und der erste Offizier, der Mister Murdock kam und stoppte die Maschinen um rückwärts zu laufen. Aber es war zu spät!
Das Boot rammte den Eisberg. Und der Riss war 91 Meter lang. Die Titanic war das größte Passenger-Schiff in dieser Zeit. Es waren 1320 Passagiere an Bord und mehr 900 Personen in der Besatzung. Das Wasser war bitterkalt, nahe zum Gefrierpunkt.

Es waren vierzehn Rettungsboote und für die andern hat es nicht gereicht. Und die Leute haben nicht geglaubt, daß das Schiff am Sinken ist. Also die Leute haben getanzt und gesungen und geschrien, weil sie Angst hatten und es war viel Durcheinander. Ganz viel Panik! Es waren Frauen und Kinder, die ersten, die auf die Rettungsboote gegangen sind. Und das Schiff war weiter am Sinken. Bis es – bis auf einmal das Boot in der Mitte durchbrach und unterging. Und später kamen alle ums Leben. Und 712 haben überlebt und mehr 1500 sind untergegangen bei der tragischen Nacht. Und gleichzeitig wurden Raketen hochgeschossen, aber man hat sich gedacht, daß es einfach Raketen für ein Feuerwerk waren. Und als das Schiff beim Sinken war, fiel das Licht aus, wie ein power-outage.
Und eine Band hat bis zum Schluss noch gespielt. Und die ganze Welt stand unter einem Schock, daß die Titanic gesunken ist. Und später hat man Forschungs-U-Boote geschickt, die das untersucht haben und seitdem gibts jetzt die Bücher über die Titanic mit den Zahlen wanns untergegangen war und wie das alles war. Also denn das war die traurige Zeit wo die Mütter und die Kinder und die Väter auf dem Boot ums Leben kamen. Der Kassenknaller “Die Titanic“, das war glaube ich 98 der beste Hit im Kino. Aber eigentlich wars eine traurige Sache. Und das alles war in dunkler, finsterer Nacht.

Spätere Ergänzung als E-Mail geschickt:
In Seattle ist eine austelung von der titanic. das komt ales von der Tiiefe des Ozeans, ales was sie aus gectelt haben. zum beichbil geschir und Teller und manches andere. Die Eintrittskarte war ein bordding pas von derWhite Star Line für die Titanic ausgestellt für Mr. A. Ashcroft. ich habe ien gefunden auf einer gedenktafel aber bei den verunklüktn. das ist traurig.

Nachtgeschichte

von Oliver Gerhardt

Diesen Text finden Sie im Ohrenkuss-Heft zum Thema In der Nacht.

Es war einmal eine finstere Nacht zu zweit

von Michaela Koenig

Diesen Text finden Sie im Ohrenkuss-Heft zum Thema In der Nacht