Warum gibt es Arbeitslosigkeit

von Michaela Koenig

Vor über 100 Jahren, machten die Leute sehr viele Arbeiten mit der Hand.
Was waren das für Berufe, es waren Schreinerei, Handwerker, Weber, Schneiderinnen, Goldschmied.
Dann kam die Industriele Revolution.
Es wurden Computer und Maschienen erfunden, sie ersetzten die Menschen.
Die Arbeitgeber glaubten, wenn wir mehr Computer und Maschienen herstellen
würden bräuchten wir keine Arbeiter mehr.
Es wurden sehr viele Arbeiten mit Computer und Maschienen gemacht.
Deshalb brauchten sie wenig Arbeiter, sie haben die Arbeiter entlassen weil es wenig Arbeitsplätze gab.
Doch es musste geändert werden, die Arbeitgeber brauchen die Arbeiter weil sie ihre Arbeit brauchen,
für ihre eigene Zukunft. Weil ohne Geld kann man nicht leben.
Daher bräuchten wir mehr Arbeitsplätze, für die Arbeiter das sie ihre Arbeit nicht mehr verlassen müssen.
Ja das stimmt jeder Mensch ist eine Persönlichkeit.
Jeder Mensch als Individuum, als Einzelwesen und Person mit seinen ganz
eigenen Gefühlen und Gedanken wichtig zu nehmen ist.