Ai Weiwei hat seinen Reisepass zurück – „Der Ai Weiwei ist jetzt wieder glücklich.“

Ai Weiwei hat seinen Reisepass zurück. Eine Nachricht, die die Ohrenkuss-Redaktion glücklich macht. Während des letzten halben Jahres haben wir uns intensiv mit ihm und seiner Kunst beschäftigt – für die Ohrenkuss-Ausgabe „Wer bin ich, wer bin ich nicht?„. Dazu gibt es auch einen Film. Er zeigt, wie die Ohrenkuss-Redaktion arbeitet.

Illustration aus Ohrenkuss 34 "Wer bin ich, wer bin ich nicht?"

Auch Fernkorrespondentin Andrea Halder freut sich über die guten Nachrichten. Sie schreibt dazu:
„Dass Ai Wei Wei seinen Reisepass wieder zurückbekommen hat, ist es eine riesigegroße Erleichterung für uns alle persönlich, aber auch für ihn ist es sehr eine große Erleichterung in seinem Herzen wieder eingekehrt. Denn ohne seinen Reisepass wäre er selbst sehr aufgeschmissen gewesen. Und auch seine Frau und sein Sohn können sehr stolz auf ihn sein, denn schließlich darf er wieder zurückkommen, zu ihnen um sie zu  besuchen.
Und auch wir dürfen uns für ihn  freuen, und die Freude darüber austauschen, denn Ai Wei Wei ist ein besonder Mensch – in unserem Herzen haben wir ihn sehr lieb gewonnen. Er hat sich nichts zu schulden kommen lassen, denn schließlich betrifft ihn keine Schuld mehr.
Er lebt jetzt in der Freiheit, und nur das ist sehr wichtig. Deswegen haben die Blumenbilder von ihm eine sehr wichtige Bedeutung für uns alle. Er lebt, und ist ein wunderbarer Mensch. Das ist meine sehr ehrliche Meinung über ihn persönlich.
Ich finde das überhaupt gar nicht gut, dass er gar nicht mehr reisen dürfte, und dass man ihm auch noch seinen Reisepass abgenommen hat. Das ist einfach voll gemein, wer macht das nur? Da endet wirklich die wahre Menschlichkeit.“

Paul Spitzeck schreibt: „Ich bin froh, dass Ai Weiwei seine Reisepass wiederbekommen und der war viele Jahre und Monate in Gefangenschaft und überwacht. Glück ist das nicht mehr so. Jetzt kann der wieder aus China rauskommen. Ich freue mich, dass Ai Weiwei wieder reisen kann. Ai Weiwei kann wieder zu seine Familie kommen. Ich hoffe, dass das nicht wieder passieren.“

Illustration aus Ohrenkuss 34 "WER BIN ICH WER BIN ICH NICHT"

 

Anna-Lisa Plettenberg schreibt: „Ai Weiwei darf wieder reisen. Ich finde es schön, wenn der Ai Weiwei seinen Reisepass wieder bekommen hat. Das ist doch wieder schön für Ai Weiwei der kann dann auch wieder weiter reisen. Der Ai Weiwei ist jetzt wieder glücklich, dass er wieder den Reisepass zurück bekommen hat. Jetzt braucht er keinen Blumenstrauß in den Fahrradkorb zu tun – der ist wieder da. Früher hat er noch den Blumenstrauß in den Fahrradkorb getan, weil er noch nicht den Reisepass bekommen hat, und heute hat er den Reisepass zurück bekommen. Jetzt darf er nach Berlin fliegen zu seinem Sohn. Der Ai Weiwei vermisst seinen Sohn.“

Artikel kommentieren

  • (wird nicht veröffentlicht)